17% aller Arbeitnehmer arbeiten im Schichtdienst

Wussten Sie das…
etwa 17 Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland im Schichtdienst arbeiten?

Nachts ist dein Körper naturgegeben wenig leistungsbereit. Trotzdem musst du während der Arbeit die gleiche Leistung bringen wie tagsüber. Um die nötige Energie zu bekommen, solltest du etwa alle 3 bis 4 Stunden eine kleine Mahlzeit einplanen und dem Körper die notwendigen Nährstoffe zuzuführen. Wer öfter in der Nachtschicht arbeiten muss, kann sich also an folgende Empfehlung halten:

  • Schon vor der Nachtschicht solltest du nichts Schweres essen. Ein leichtes, gesundes Abendessen etwa um 19 bis 20 Uhr ist die bessere Wahl, um dich auf Trab zu bringen.
  • Während der Schicht sind zwei kleine Mahlzeiten sinnvoll, die dich aktiv und leistungsfähig halten. Eine davon sollte zwischen 0 und 1 Uhr gegessen werden, am besten etwas Warmes, da die Körpertemperatur nachts absinkt. Aus dem selben Grund ist warmer Kräutertee übrigens das ideale Getränk für die Nachtschicht.
  • Etwa gegen 4 oder 5 Uhr kannst du einen weiteren Snack essen, um dich vor einem Leistungstief in den frühen Morgenstunden zu retten.
  • Zwischen 7 und 8 Uhr, nach der Nachtschicht und bevor du ins Bett gehst, ist ein leichtes Frühstück angesagt. Denn jetzt kommt deine Verdauung wieder in Schwung, und du willst vor lauter Hunger ja keinen schlaflosen Tag haben.
× Fragen & Bestellungen per WhatsApp