Infektionsrate während der Benutzung des Portsystems bei bis zu 7,5 %

Wusste Sie…
das die Infektionsrate während der Benutzung des Portsystems in aktuellen Studien bei bis zu 7,5 % liegt?

In der modernen Onkologie ersetzen zentralvenöse Portkathetersysteme zunehmend zentralvenöse Katheter. Die Implantation ist indiziert bei langfristiger Behandlungsdauer, beispielsweise zur Applikationen von Chemotherapeutika, zur parenteralen Ernährung sowie für Transfusionen, Infusionen, Injektionen und Blutentnahmen. Für Tumorkranke kann das Portsystem die Infusionstherapien oft erheblich erleichtern und verbessert somit die Lebensqualität. Planen, Vorbereiten und Durchführen der Portimplantation erfordern hohe Sorgfalt. Die Qualität der postoperativen Betreuung und die sachgerechte Benutzung des Systems sind entscheidend für die Prognose des Patienten.

× Fragen & Bestellungen per WhatsApp