Noch mehr RECYCLINGPAPIER

Noch mehr RECYCLINGPAPIER – wir werden sämtlichen Schriftverkehr in Papierform auf Recyclingpapier umstellen. Die erste Lieferung ist bereits eingetroffen, die restlichen Lagerbetände werden hierfür natürlich erst aufgebraucht. Wir freuen uns wieder einen kleinen Schritt in die richtige Richtung zu gehen.

Umweltzeichen “Blauer Engel”
Bei Recyclingpapier ist der “Blaue Engel” das entscheidende Umweltzeichen. Der Verbraucher trifft mit der Entscheidung für den “Blauen Engel” die eindeutig umweltfreundlichste Wahl und kann somit einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften leisten.

Durch den Kauf von Recyclingpapier mit dem “Blauen Engel” werden nicht nur Wälder als wichtige Ressource und Lebensraum geschützt, sondern man trägt auch aktiv zum Klimaschutz bei. Denn bei der Herstellung von Recyclingpapier werden im Vergleich zu Frischfaserpapier weniger Energie, Wasser und Ressourcen verbraucht und weniger Wasser belastet. So ist zum Beispiel wesentlich weniger Energie nötig, um Kopierpapier aus Altpapier herzustellen als aus Holz. Je weniger Energie bei der Herstellung verbraucht wird, umso geringer ist die CO2-Belastung.

Damit möglichst große Mengen an Papier auch im graphischen Bereich mehrfach recycelt werden können, ist besonders die Nutzung “naturweißer” Recyclingpapiere (70er, 80er oder 90er Weiße nach ISO 2470) aus Umweltsicht wünschenswert. Hierfür kann auch Altpapier aus weniger hochwertigen Sorten eingesetzt werden, welche 85 Prozent unserer Altpapiersammelware ausmacht. Diese Altpapiersorten können ansonsten nur für Verpackungspapiere oder Hygienepapiere verwendet werden. Durch die kaskadenartige Nutzung der Papierfasern erst mehrfach im graphischen Bereich und anschließend im Verpackungs- und Hygienepapierbereich können Fasern bis zu sieben Mal und mehr verwendet werden. (Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit).

Beispiele für Einsparpotential bei der Verwendung von Recyclingpapier
Nach Berechnungen des Heidelberger ifeu-Instituts vermeidet eine Tonne Recyclingpapier im Vergleich zu Frischfaserpapier so viel CO2, wie durch eine PKW-Fahrt über 1000 Kilometer mit einem durchschnittlichen Verbrauch freigesetzt wird.

Bei der Produktion von Frischfaserpapieren wirken sich auch die langen Transportwege für Zellstoff aus Asien und Südamerika besonders stark auf den fossilen Ressourcenbedarf und den Treibhauseffekt aus.

Wenn in Deutschland ausschließlich Recyclingpapier als Büropapier und Kopierpapier verwendet würde, ließen sich jährlich rund 146.000 Tonnen CO2-Emissionen einsparen (Quelle: Initiative Pro Recyclingpapier).

× Fragen & Bestellungen per WhatsApp