Und wieder heißt es: „stay home“

Einschränkungen im privaten Leben

Umfassende Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens stehen derzeit wieder an der Tagesordnung. Seit dem 2. November gelten die von der Bundesregierung beschlossenen neuen Maßnahmen. Wieder heißt es: „stay home“. Wir haben den Lockdown im Frühjahr bewältigt und schaffen es auch jetzt.

Einblicke ins Homeoffice der Tauro-Implant

Aktuell sind auch bei uns die Vertriebsmitarbeiter im Homeoffice, um sie sowie deren Familien und Geschäftspartner vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen und gleichzeitig den Betrieb aufrechtzuerhalten. Auch in Winsen, unserem Hauptstandort, sind entsprechende Infektionsschutzmaßnahmen getroffen worden, sodass wir derzeit nur noch in 2er Teams arbeiten.
Das Homeoffice sieht bei jedem Mitarbeiter anders aus. Während sich manche an einen Schreibtisch setzen und eine ruhige Arbeitsatmosphäre genießen, schaffen sich andere Platz am Küchentisch, versuchen die Geräusche von Haushaltsgeräten oder Kindern auszublenden und vermissen den Kontakt zu ihren Kollegen. So entsteht für manche Freiraum für Kreativität und ungestörtes Arbeiten, für andere eine Herausforderung an Konzentration und Motivation.

Was ist Telearbeit?

Wikipedia beschreibt den Begriff wie folgt: Unter dem Begriff Telearbeit werden Arbeitsformen zusammengefasst, bei denen Mitarbeiter ihre Arbeit ganz oder teilweise außerhalb der Gebäude des Arbeitgebers verrichten. Oft wird auch von Mobilarbeit oder von mobiler Arbeit gesprochen.
Beim Homeoffice (auch Home-Office) findet diese Arbeit zu Hause statt. Oft werden die Arbeitsergebnisse dem Arbeitgeber über digitale Kanäle übermittelt.

Quelle: Wikipedia

7 Tipps für das Arbeiten von zu Hause

  1. Einen Raum zum Arbeiten schaffen: Auch ohne ein eigenes Arbeitszimmer kannst du durch geschicktes Einrichten einen Bereich schaffen und so für die richtige Büroatmosphäre sorgen.
  2. Für ausreichend Licht sorgen: Unzureichende Beleuchtung kann hingegen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und depressive Stimmung verursachen.
  3. Ein bequemer Bürostuhl: Ein ergonomischer Stuhl ist im Homeoffice unerlässlich.
  4. Arbeitszeiten festlegen: Definiere die Arbeitszeit klar für dich und kommuniziere sie entsprechend.
  5. Mittagspausen einhalten: Auch im Homeoffice solltest du dir genug Zeit für die Mittagspause nehmen, um neue Energie für den Nachmittag zu sammeln.
  6. Die richtige Kleidung: Die Kleidung wirkt sich unbewusst auf deine Gemütshaltung aus – besser kein Schlabberlook. Auch so werden spontane Videoanrufe mit den Kollegen oder eines Kunden nicht zum Schreckmoment.
  7. Der Einsamkeit vorbeugen: Videotelefonate ersetzen zwar nicht den persönlichen Austausch miteinander, sind aber eine gute Ergänzung zum Kontakt via E-Mail oder Chatprogramm.
× Fragen & Bestellungen per WhatsApp