Wer mag Sie nicht die Erdbeere?

Die Frucht ist im Sommer das beliebteste Obst. Es gibt wohl kaum jemanden, der den mildsüßen Geschmack von Erdbeeren nicht mag. Jedes Jahr blühen die Früchte in unserer Region von Anfang April bis Ende Juli. Spätestens im August werden die letzten Erdbeeren der Saison geerntet. Es macht unheimlich viel Spaß diese auf dem regionalen Erdbeerfeld selbst zu Pflücken. Beachtet dabei, dass Erdbeeren vor dem Verzehr immer gewaschen werden sollten. Aber auch der Einkauf auf dem Markt mit frischen regionalen Produkten lockt die Erdbeerlieblinge an. Wenn Sie einen Garten haben und auf süße und aromatische Erdbeeren nicht verzichten möchten, sollten Sie den Erdbeerpflanzen ein wenig Platz einräumen. Alternativ können Sie die Erdbeerpflanzen auf dem Balkon auch in Balkonkästen oder Hochbeeten setzen. Die beliebten Früchte werden nach der Ernte oder Kauf direkt verarbeitet. Sollten sie noch etwas gelagert werden, empfiehlt es sich die Erdbeeren ungewaschen und mit Strunk aufzubewahren. So halten sie sich im Gemüsefach des Kühlschranks etwa drei Tage. Im Internet findet man zahlreiche Erdbeer-Rezepte, die euch die Erdbeersaison versüßen. Neben Klassikern wie Erdbeerbowle und Erdbeermarmelade, haben wir für Euch ein Traditionelles Erdbeerkuchenrezept in Sütterlinschrift. Viel Erfolg beim lesen und nachbacken.

Wann startet die Erdbeersaison?
– Anfang bis Mitte Mai
– Haupterntezeit ist dann im Juni und Juli

Vorteile regionaler Erdbeeren:
– bessere Ökobilanz
– weniger mit Schadstoffen belastet
– schmecken meistens besser 😉

× Fragen & Bestellungen per WhatsApp